"Djallah's Tagebuch"

Unsere Geschichte

Also ich fang einfach mal an die Geschichte über mich (Nicole) und meine Araberstute Djallah zu erzählen: (Und ich fang auch beim Urschleim an)

Ich bin eine langjährige "Reitfreundin" von Simone und Steffi. Wir sind zusammen im Reitverein "Auf der Mommel" (Herr Kaufmann) geritten. Als das mit dem Verein zu Ende ging habe ich das reiten vorerst aufgegeben und auch der Kontakt zu Simone und Steffi brach für lange Zeit ab. Doch wie das eben so ist, das "Reitfieber" hat mich eben nicht ganz verlassen. Durch unsere gemeiname "Reitfreundin" Sindy nahm ich den Kontakt wieder auf und wenn Ibi und Moneera über den Winter in Bad Liebenstein standen gingen wir ab und zu zusammen ausreiten, konnte mir ja da einen lieben Hafi borgen. Irgentwann erzählten mir die beiden dass sie Ibi decken lassen wollten und ob ich nicht, wenn alles gut geht, das Fohlen haben möchte. So müssten sie es dann nicht an jemand Fremden verkaufen. Ich war natürlich gleich Feuer und Flamme und stimmte zu. Ein eigenes Pferd wollte ich ja eh irgentwann einmal und das war doch die Beste Gelegenheit.

Doch es kam leider alles anders. Die Sache mit Moneera traf mich wie ein Schlag, so wie alle anderen auch. Das mit dem Fohlen hat sich somit natürlich für mich erledigt was ich auch voll und ganz verstand. Jetzt hatten wir das Problem: Ich wollte ein Pferd und Ibi Stand alleine auf ihrer Koppel und das wollten wir natürlich ändern.

Wir grübelten was denn nun für ein Pferd in Frage käme. Jutta (Reiterhof Bad Liebenstein) wollte Zarek, ein Hafi-Araber-Mix, verkaufen. Wir kannten ihn ja schon gut und dachten dass wir es doch mal probieren könnten. Gesagt, getan, wir holten Zarek nach Trusetal zu Ibi. Anfangs klappte es auch ganz gut doch der 10 jährige Zarek, der noch nie von seinem Heimatstall weg war, hatte da eine andere Meinung. Er hüpfte doch sehr gerne über den Zaun um den Heimweg nach Bad Liebenstein anzutreten. Also ließen wir es bleiben und brachten Zarek zurück nach Hause.

Mone und Steffi hatten dann die Idee doch einfach eine Suchaneige im Araberforum zu starten. Das haben wir auch gleich gemacht und es kamen promt sehr viele liebe Antworten. Da ich ja nun schon immer ein Schimmelfan bin, sollte es nun auch ein Schimmel sein, am besten natürlich eine Stute. Gleich beim zweiten Anlauf habe ich sie nun gefunden. Bianca aus der Nähe von Kassel hatte eine 12-jährige Schimmestute zu verkaufen. Sie hatte Djallah selbst im Januar aus sehr schlechter Haltung gekauft und angefangen sie wieder aufzupäppeln. Es war Liebe auf den zweiten Blick. Wir fuhren hin und da stand sie nun in ihrer Box, doch noch ganz schön dünn sah sie da aus. Aber sie hatte ein so knuddeliges Gesicht, dass ich sie mir doch genauer ansah. Bianca ließ Djallah raus in den Paddock, dass wir sie mal frei laufen sehen konnten und erzählte ihre Geschichte. Ich war sofort der Meinung dass sie eine Chance verdient hat. Zumindest im Gelände geritten war sie ja auch. Eine Woche später holten wir sie nach Trusetal zu Ibi. Jetzt ist Djallah seit zwei Wochen da und ich werd sie nicht wieder her geben. Sie hat sich sehr gut eingelebt, verträgt sich gut mit Ibi, bis auf ein bisschen Gezick was bei Weibern ja normal ist. Wir waren schon schön zusammen spazieren und ein bisschen Bodenarbeit und longieren klappt auch ganz gut. Und morgen werden wir mal ein kleinen Auritt starten....

11.8.07 22:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de